HEUTE
-20%
AUF LAGERWARE mehr Info

Leuchtmittel

Leuchtmittel - enorme Vielfalt für jede Leuchte

Ohne den entsprechenden Leuchtmitteln schaut eine Lampe nur schön aus, die richtige Helligkeit entsteht durch das Leuchtmittel. Bei der bemerkenswerten Produktpalette an Leuchtmitteln wird deutlich, dass für wirklich jede Lampe und jedes Einsatzgebiet ein passendes Leuchtmittel dabei ist. Beachten Sie bei der Wahl des Leuchtmittels die Art, die Fassung, die Wattage und die Stromspannung. Bei Fragen helfen unsere Mitarbeiter gerne weiter, bitte kontaktieren Sie dazu unser Serviceteam.

Leuchtmittel von WOHNLICHT: Helligkeit für alle Lebenslagen

Leuchtmittel sind so etwas wie das Herz einer jeden Lampe – ohne sie gibt es kein Licht. Während früher fast überall Glühbirnen für Helligkeit sorgten, haben wir es heute mit einer großen Vielfalt an Leuchtmitteln zu tun. Inzwischen wurde die gute alte Glühbirne aus ökologischen Gründen weitestgehend aus dem Verkehr gezogen – ausschlaggebend für ihr Verbot war vor allem ihr großer Ausstoß an CO2. Dazu kommt, dass eine einfache Glühbirne eine sehr geringe Lichtausbeute hat und nur etwa fünf Prozent des von ihr benötigten Stroms in Licht umsetzt, der Rest verpufft einfach als Wärme. Zum Glück gibt es mittlerweile jede Menge alternativer Leuchtmittel – sie unterscheiden sich in verschiedenen Punkten voneinander.

Leuchtmittel kompakt: Halogenlampen

Halogenlampen arbeiten doppelt so effektiv wie herkömmliche Glühbirnen. Sie wandeln immerhin 10 Prozent des Stroms in Licht um und erreichen damit die Energieklasse D. Ihren Namen haben Halogenlampen von den Halogengasen, die in ihren Kolben stecken und die leuchten, sobald Strom durch die Lampe fließt. Sie sind extrem kompakt und ungefähr so groß wie eine Fingerspitze. Vor allem in Strahlern finden Halogenlampen häufig Verwendung als Leuchtmittel, ihr Licht ist weißer als das der Glühbirne. Mit einer Lebensdauer von etwa 2000 Stunden halten Standard-Halogenlampen ungefähr doppelt so lange wie Glühbirnen. Besonders vorteilhaft arbeiten spezielle Energiesparversionen, die mit Xenon gefüllt sind und etwa ein Drittel weniger Energie benötigen. Darüber hinaus leuchten sie bis zu 4000 Stunden, was bei einem durchschnittlichen Betrieb etwa vier Jahren entspricht.

Leuchtmittel mit Sparpotenzial: Energiesparlampen

Wer Leuchtmittel kaufen möchte, sollte über die Anschaffung von Energiesparlampen nachdenken, man nennt sie auch Kompaktleuchtstofflampen. Sie verwenden als Leuchtmittel Gas und sind innen mit einem fluoreszierenden Leuchtstoff beschichtet. Etwa 50 Prozent des genutzten Stroms werden in Licht umgewandelt und auch die Lichtausbeute von Energiesparlampen ist relativ hoch. Ihr Preis liegt deutlich höher als der von herkömmlichen Glühbirnen – dafür halten sie jedoch auch viel länger. Man rechnet mit etwa sechs Jahren Lebensdauer: Sogenannte Longlife-Varianten können sogar bis zu zwölf Jahren halten.
Von Halogenlampen unterscheiden sich Energiesparlampen vor allem darin, dass sie eine längere Einschaltzeit haben. So benötigen sie nach dem Einschalten einige Zeit, bis sie ihre volle Leuchtkraft erreicht haben – gute Modelle brauchen dafür etwa eine Minute. Das langsame Aufhellen ist nötig, um die Elektroden zu schonen: Auf diese Weise erhöht sich die Lebensdauer der Lampen. Bei im Freien verwendeten Lampen verlängert sich die Aufwärmzeit vor allem bei kalten Temperaturen häufig erheblich.
Ebenfalls zu den Energiesparlampen werden Kompaktlampen gerechnet – auch sie arbeiten mit Leuchtstoff. Im Gegensatz zur Energiesparlampe verfügen diese jedoch über einen Steckkontakt. Kompaktlampen können nicht gedimmt werden und einige Modelle zeigen beim Start ein Flackern. Ihre Lebensdauer liegt bei etwa zehn Jahren.

Leuchtmittel mit hoher Energieeffizienz – Neonröhren

Neonröhren, man nennt sie auch Leuchtstoffröhren sind besonders energieeffiziente Leuchtmittel. Ihre Lichtausbeute ist mit mehr als 100 Lumen pro Watt sehr hoch und ihre Haltbarkeit mit ungefähr zwölf Jahren extrem lang. Ihr Licht wirkt etwas weicher als das von Energiesparlampen, gleichzeitig erzeugen Neonröhren weniger Schatten. Typisch für Neonröhren ist, dass sie beim Start flackern. Eine spezielle Version sind sogenannte Vollspektrum-Leuchtstoffröhren, die für ein besonders natürliches Licht sorgen: Als „Tageslicht-Leuchtmittel“ können sie sogar dazu beitragen, unsere Stimmung aufzuhellen.

Leuchtmittel mit vielen Vorteilen – LEDs

Bei neueren Autos findet man sie als Tagfahrlicht, in Fernsehern oder Displays dienen sie der Hintergrundbeleuchtung – LEDs sind extrem vielseitig. Ihre Technik basiert auf Leuchtdioden, die ein brillantes Licht erzeugen, das sich sehr gut punktförmig bündeln lässt und das sich somit sehr gut für einen Einsatz in Spots eignet. Modelle in Glühbirnenform sorgen für eine diffusere Beleuchtung. Mit LED-Leuchtmitteln können im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühbirne bis zu 90 Prozent Energie eingespart werden – damit erreichen sie die Energieklasse A.
LEDs haben aber noch mehr Vorteile: Sie sorgen für ein sehr klares und helles Licht und kommen vollständig ohne gefährliches Quecksilber aus. Auch die Lebensdauer der Energiesparer ist vorbildlich: Bei einer durchschnittlichen Nutzung kann mit 20 bis 30 Jahren gerechnet werden. Eine Einschaltzeit wie bei Energiesparlampen gibt es nicht – das gilt auch für einen Einsatz bei niedrigen Temperaturen.
Noch kosten LEDs deutlich mehr als Energiesparlampen. Wird jedoch die Ersparnis durch die zu erwartende Laufzeit mit in die Kalkulation einbezogen, sind LEDs schnell wieder im Vorteil – auf lange Sicht helfen sie dabei, Stromkosten zu senken und somit bares Geld zu sparen. Sehr schön: LED-Leuchtmittel sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich. LED-Leisten enthalten eine Reihe von bunten LEDs – mit ihnen können wunderschöne und stimmungsvolle Inszenierungen vorgenommen werden.

Nicht mehr Watt, sondern Lumen und Kelvin

Beim Kauf zeitgemäßer Leuchtmittel sind nicht mehr Watt die entscheidende Einheit: Relevant sind vielmehr Lumen und Kelvin. Dabei gibt die Lumen-Zahl Auskunft über die Helligkeit der Lampe – 700 Lumen entsprechen etwa 60 Watt. Die Kelvin-Angabe beschreibt die Lichtfarbe: Leuchtmittel bis 3.000 Kelvin sorgen für ein warmes, weißes Licht, das dem der Glühbirne sehr ähnlich ist, Lampen mit etwa 6.000 Kelvin erzeugen ein kühleres Licht, das sich besonders gut zum Arbeiten eignet. Je nach Einsatzort sollte ein Leuchtmittel mit entsprechender Helligkeit gewählt werden.

Leuchtmittel von WOHNLICHT: Entdecken Sie unsere riesige Auswahl

Leuchtmittel verschiedenster Art, für alle Anforderungen und jeden Einsatzort - im Leuchtmittel Shop von WOHNLICHT sind Sie mit Sicherheit richtig! Besuchen Sie uns und entdecken Sie unser riesiges Sortiment – bei uns finden Sie ganz bestimmt genau die Leuchtmittel, die sich für Ihre Lampen im Innen- und Außenbereich optimal eignen. Vielleicht haben Sie ja auch Fragen zum Thema Beleuchtung oder benötigen einige Tipps. Unsere professionellen und geschulten Servicemitarbeiter helfen Ihnen gern weiter! Kontaktieren Sie uns jederzeit – wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Trusted Shops