MEGA Lampen & Leuchten Sale
MEGA Lampen & Leuchten Sale - Magazin

Das Licht flackert? Das können Sie dagegen tun
vom 27.12.2017

Das Licht flackert? Das können Sie dagegen tun

Ob Deckenlicht in der Küche, Nachttischleuchte im Schlafzimmer oder Stehleuchte im Wohnzimmer: Wenn das Licht flackert, ist das zum einen nervig, zum anderen kann das Flackern die Leuchte beschädigen. Das Lichtflackern sollten Sie also nicht einfach aussitzen, sondern beheben. Wie das genau funktioniert und was sie beachten müssen, erklären wir hier.

Die Ursache für flackerndes Licht finden

Leuchtet eine Lampe nicht konstant hell, sondern wechselt sporadisch die Helligkeit und wird im Wechsel heller und dunkler, spricht man von Lichtflackern. Lichtflimmern ist dagegen mit dem bloßen Auge kaum erkennbar, wird häufig unterbewusst wahrgenommen und kann zu Kopfschmerzen und Unwohlsein führen. Ob eine LED-Lampe flimmert, können Sie mit einem einfachen Trick herausfinden: Einfach die Smartphone-Kamera aktivieren und nahe an die eingeschaltete Lichtquelle halten. Nun die Lampe im Display aufmerksam beobachten. Sind dunkle Balken sichtbar, liegt Lichtflimmern vor.

Sollte bei einer Ihrer Leuchten zu Hause flackerndes Licht auftreten, sollten Sie dringend etwas dagegen unternehmen. Wichtig ist dabei, dass Sie sich zu keiner Zeit selbst gefährden und immer den Strom am Sicherungskasten abschalten, bevor Sie an einer Lampe hantieren! Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, warum Licht flackert: Die Stromversorgung funktioniert nicht einwandfrei, die Leuchte selbst hat einen Schaden oder das Leuchtmittel ist defekt.

Das Lichtflackern beheben

Ob LED-Lampe, Leuchtstofflampe oder Halogenlampe: Prüfen Sie im ersten Schritt, ob das Leuchtmittel korrekt in die Leuchte eingesetzt ist. Drehen Sie es vollständig heraus und langsam wieder hinein, bis ein Widerstand spürbar ist. Wichtig: Bei Steh- oder Tischleuchten vorher Netzstecker aus der Steckdose ziehen und bei Deckenleuchten, die mit dem Stromnetzt im Haus verbunden sind, die Sicherung am Stromkasten ausschalten und gegen Wiedereinschaltung sichern. Nach dem Rein- und Rausdrehen des Leuchtmittels die Stromverbindung wieder herstellen. Wenn das Licht nicht mehr flackert, haben Sie das Problem gelöst – das Leuchtmittel war zu locker in die Fassung gedreht oder hatte einen Wackelkontakt.

 

Flackert das Licht nach wie vor, schalten Sie den Strom erneut aus und drehen das Leuchtmittel heraus. Probieren Sie es mit einem neuen Leuchtmittel. Besteht das Flackern weiterhin, betrachten Sie die Kontakte in der Lampenfassung und richten sie sehr behutsam mit einer Zange oder einem Schraubendreher. Danach den Strom wieder einschalten und überprüfen, ob das Licht immer noch flackert.

 

Das Licht flackert immer noch? Dann sollten Sie einen Elektriker zurate ziehen – das Lichtflackern liegt wohl an der Lampenfassung oder an der Stromverbindung zur Leuchte.